Beraten

Fairsprechen berät und bildet Multiplikator*innen, aber auch Betroffene, zu phänomenologischen und rechtlichen Fragen von politischem Extremismus und Hass im Netz. Im Mittelpunkt stehen Informationen zu zielgruppenspezifischer Netz-Kommunikation und deren Wirkungsweisen, zu medienrechtlichen Fragen sowie möglicher Strafverfolgung. So wird die Kompetenz bestehender Fachstellen erhöht; Betroffene erhalten Rat und Unterstützung. Informationsmaterialien und pädagogische Konzepte werden entwickelt und erprobt.

beraten

  • Erkennen und Einordnung extremistischer Positionen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in sozialen Medien (Gruppierungen, Symbole, Codes und Weltsichten),
  • Phänomenologische und rechtliche Einordnung von Hate Speech und Fake News,
  • Strategien der Prävention (Medienkompetenz und Medienrecht, Resilienz, Aufklärung, politische Bildung),
  • Wege der Intervention (Meldewege, Strafverfolgung/Strafrelevanz, Counterspeech usw.),
  • Aufbau von Vernetzungsstrukturen.